Alternative-Pop in der Moorscheune

Boberow. Die Schweizer Antwort auf „Radiohead“ lässt zeitlose Melodien in Melancholie baden. Eine schön tiefe neue Spielart des Alternative Pop hat „Transistor Girl“ aus Genf entwickelt.

Aus dem Trio mit dem Indie-Hit “Quiet Regret” wurde bei den Arbeiten für eine spannende Live-Version des aktuellen Albums “Righteous-Sinner” ein Quartett mit dunklem Electro-Sound.

Jeden Monat ein Clubkonzert

Wie bereits 2018 angekündigt, geht es nun im neuen Jahr richtig ab. Viele Bands werden in der Moorscheune in Boberow erwartet  und das immer Anfang des Monats – am Freitag als Clubkonzert bis zum Juni.

„Transistor Girl“ machen am Freitag, 11. Januar, den Anfang. Beginn ist um 20 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro. Kartenreservierungen sind erwünscht. Kontaktdaten gibt es auf der Website der Moorscheune.

Quelle: Veranstalter (inkl. Foto)