EPS-Bekämpfung noch nicht ganz geschafft

Prignitz. Am Mittwoch ist die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners in der Prignitz vom Boden aus fortgesetzt worden. In den Regionen um Putlitz, Gumtow und Karstädt kamen die beiden Trupps der Kreisstraßenmeisterei gut voran. Offen bleiben Restarbeiten im Raum Groß Pankow und in Pritzwalk.

Diese müssen auf kommende Woche verschoben werden, weil damit zu rechnen ist, dass das zu erwartende Wetter am Donnerstag die Bekämpfung nicht optimal unterstützen wird. Damit ist die Bekämpfung vom Boden aus erst einmal unterbrochen.

Quelle: Landkreis Prignitz