Mit Hermine in die Altstadt und Eisenbahngeschichte zum Anfassen

Wittenberge. Am Samstag, 18. Mai, lädt des Fährmanns Frau Hermine, alias Birgit Schmidt, um 17 Uhr alle Interessierten zu einem einstündigen Altstadtrundgang mit Besuch des Steintors ein. Treffpunkt ist das Steintor in der Burgstraße. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.


Der Historische Lokschuppen in Wittenberge startete Anfang Mai in die Sommersaison und konnte vielen Besuchern ein tolles Erlebnis bieten. Wer das jedoch verpasst hat, bekommt die Gelegenheit mit dem Reichsbahnrat, alias Gästeführer Peter Lätzsch, das ehemalige Bahnbetriebswerk in Augenschein zu nehmen.

Eisenbahnfreaks und Interessierte können sich am Samstag, 18. Mai, bereits um 11 Uhr auf eine zweistündige geführte Tour in das größte Eisenbahnmuseum Brandenburgs freuen. Bis heute haben Dampflokomotiven nichts von ihrer Faszination verloren. Eine umfangreiche Fahrzeugsammlung mit sieben Dampfloks und mehreren historischen Dieselloks kann bestaunt werden.

Quelle: Kultur-, Sport- und Tourismusbetrieb Wittenberge
Fotos: Gerhard Baack