160 Schüler beim Lauf gegen den Hunger

Wittenberge. Bürgermeister Dr. Oliver Hermann begrüßte am Donnerstag rund 160 Schüler im Ernst-Thälmann-Stadion in Wittenberge. Die Schüler und Schülerinnen waren einem Aufruf der Albert-Schweitzer-Schule gefolgt und nahmen am Vormittag am ersten „Lauf gegen den Hunger“ in Witteberge teil.

Die Idee hierfür hatte Stefan Eckelmann, Sonderpädagoge der Albert-Schweitzer-Schule. Zusammen mit dem Kreissportbund Prignitz und vielen Helfern hatte er den Tag organisiert. Ziel sei es das sich die teilnehmenden Schüler und Schülerinnen anhand der Aktion mit den Themen Hunger und Mangelernährung in der Welt auseinandersetzten.

700 Euro kamen als Spenden zusammen

Gleichzeitig werden mit dem Lauf Spenden gesammelt. Diese kommen in diesem Jahr dem Tschad in Afrika zu Gute. Unterstützt wurde die Albert-Schweitzer-Schule von Wittenberger und Prignitzer Unternehmen und Vereinen. Insgesamt 700 Euro kamen zusammen.

Zu den am Lauf teilnehmenden Schulen gehörte neben der Albert-Schweitzer-Schule auch die Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule und die Montessori Grundschule in Wittenberge sowie die Förderschule „Am Kastaniensteg“ in Neuruppin.

Quelle: Stadt Wittenberge
Foto: Martin Ferch