Festtage 2019: Ross hatte die Pritzwalker in der Hand

Pritzwalk. Angenehme Temperaturen sorgten bei den Pritzwalker Festtagen 2019 vor allem am Samstag dafür, dass viele Besucher den Weg in die Innenstadt fanden. Dort warteten viele Überraschungen auf sie, die bei den kleinen und auch bei so manchen großen Gästen für Staunen sorgten.

Eröffnet hat das Fest am Freitagabend Bürgermeister Dr. Ronald Thiel. Traditionell bestreiten die Kinder der Stadt dann das Programm. Die Kindertagesstätte „Tausendfüßler“ und der Hort „Kunterbunt“ hatten Einiges einstudiert. Es folgte die Tanzschule „Quer durch die Gasse“, bevor die Band „3-Live“ mit den Pritzwalkern ihr 30-jähriges Bestehen feierte.

Künstler verzauberten

Monsieur Chocolat verzauberte am Samstag mit einer wunderbaren Geschichte über die Schokoladenmaschine, von der nicht einmal er selbst weiß, wie sie funktioniert. Salvatore, der Zauberclown, konnte mit wenigen Gesten und Ballontieren ein strahlendes Lächeln auf Kindergesichter zaubern. Auch Riesenseifenblasen oder „Florentina, die Wunderblume“ sorgten für Spaß.  

Auf der Bühne wechselten sich indessen die Künstlerinnern und Künstler ab: Schlagersängerin Nicole Freytag sang von Liebe und Glück, Taxi-Heidi erzählten manche Anekdote von Zuhause, Chris Brandes ließ Eier verschwinden und Halstücher die Farbe wechseln. Feurige Erotik kam auf, als Nikita Kuzmin und Nicole Wirt lateinamerikanische Tänze vorführten.

Viele Pritzwalker dabei

Die Pritzwalker hatten selbst viel vorbereitet für das zweitägige Fest. So boten die Mitglieder des Landfrauenvereins nicht nur Kaffee und Kuchen an, sondern auch Strick- und Häkelwaren. Außerdem betreuten viele Helferinnen und Helfer die Bastel- und Spielstationen für die Kleinen.

Am Abend rockten „Boerney und die Tri Tops“ den Marktplatz. Mit sauber gespielten Rocksongs, Oldies und Schlagern und in ständig wechselnden Outfits glühten sie schon mal vor. Highlight zu später Stunde war Ross Antony. Der quirlige Entertainer kam, sah und siegte. Das Feuerwerk rundete die Party ab. „Boerney und die Tri Tops“ spielten dann noch bis in die Morgenstunden.

Quelle: Stadt Pritzwalk
Fotos: Beate Vogel