Drei Königs-Singen im Kreiskrankenhaus

» Kreiskrankenhaus und Seniorenzentrum wurden gesegnet

Perleberg. Am Montag besuchten Sternsinger der katholischen Kirchengemeinde Perleberg das Kreisrankenhaus Prignitz und das Seniorenpflegezentrum in der Ackerstraße. Die Patienten und Bewohner freuten sich sehr über diesen schönen Brauch und spendeten großzügig.

krankenhausMit der 61. Stern-Singer-Aktion sammeln Kinder in diesem Jahr deutschlandweit für Kinder mit Behinderungen in Peru. Ungefähr 165 Millionen Kinder mit Behinderungen gibt es auf der Welt. Peru ist in diesem Jahr das Beispiel-Land für die Stern-Singer-Aktion. Mit Hilfe der Aktion können die Kinder lernen, wie wichtig ihre Hilfe für Kinder mit Behinderungen in armen Ländern ist.

Gekleidet als Sternträger und Könige, sangen die Kinder auf den Stationen und in den Wohnbereichen von den Königen: Kaspar, Melchior und Balthasar. Begleitet wurden die Mädchen und Jungen im Alter von 5-14 Jahren von Angelika Sonntag, Catherine Brödder und Margret Völkel aus der katholischen Kirchengemeinde St. Heinrich.

Segen wurde gesprochen

Damals führte ein Stern die drei Könige aus dem Morgenland zum Kind in der Krippe nach Betlehem. Die Heiligen-Drei-Könige brachten nicht allein Geschenke: Weihrauch, Myrrhe und Gold, sondern auch den Segen. Dieser Segen wird von den Sternsingern gesprochen und mit einem Schriftzug über der Eingangstür des Hauses angebracht: 20C+M+B19 – Christus Mansionem Benedikat – „Der Herr segne dieses Haus und alle, die darin ein- und ausgehen“.

Quelle: Kreiskrankenhaus Prignitz (inkl. Fotos)