Lesezeit: < 1 Minute

Wittenberge. Im Rahmen der Sitzung des Brandenburger Kabinetts am Dienstag in Perleberg war Finanzminister Christian Görke am selben Tag auch in Wittenberge zu Gast. Vor Ort verschaffte er sich einen Überblick über geförderte Maßnahmen im Bereich der Schul- und Sportinfrastruktur.

In der Elbestadt konnten in der jüngeren Vergangenheit unter Zuhilfenahme verschiedener Fördertöpfe zahlreiche Maßnahmen umgesetzt werden. Dazu zählt die neue Tartanbahn des Ernst-Thälmann-Stadions genauso wie die Akustische Dämmung der Klassenräume beider Grundschule mit Hilfe des Kommunalinvestitionsfördergesetzes I.

Lese jetzt auch:  21-Jähriger setzt Küche in Brand - Feuerwehr evakuiert neun Bewohner
Maßnahmen wurden umgesetzt

Die Außenanlagen der Elblandgrundschule und der Friedrich-Ludwig-Jahn Grundschule wurden mit Mitteln der Städtebauförderung bzw. Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung neu gestaltet. Zusätzlich wurden, ebenfalls mit Mitteln der Städtebauförderung Maßnahmen zum Brandschutz in der Friedrich-Ludwig-Jahn Grundschule realisiert. Verschiedene Maßnahmen zur Innensanierung beider Grundschulen werden mit Hilfe des Kommunalinvestitionsfördergesetzes II umgesetzt.

Lese jetzt auch:  Tag des offenen Denkmals: Wittenberge lädt zum Stadtspaziergang

Foto: Brandenburgs Finanzminister Christian Görke (m.), mit Bürgermeister Dr. Oliver Hermann (r.), Kerstin Schulz, Schulleiterin der Jahnschule (2.v.r), Lutz Lange, Vorsitzender der Wirtschaftsinitiative Westprignitz (2.v.l) und Andreas Ditten, Geschäftsbereichsleiter Wirtschaft beim Landkreis Prignitz.

Quelle: Stadt Wittenberge
Foto: Martin Ferch


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Elbland-Mosterei presst mitgebrachtes Obst immer mittwochs in Wittenberge