Spenden für die Prignitz

Wittenberge. Die Eisenbahngesellschaft Potsdam mbH (kurz EGP) überraschte zum Anfang des Jahres drei Prignitzer Organisationen mit Spendenchecks im Wert von insgesamt 3.000 Euro.

7wluu9wsbfe
Dr. Daniel Krause-Pongratz und Mathias Tenisson bei der Übergabe des Spendenchecks vor dem Büro des SOS-Kinderdorf Prignitz.

Mathias Tenisson, Geschäftsführer der EGP, überbrachte am 10. und 17. Januar 2019 die Spendenchecks an soziale Organisation in der Prignitz. “Ende 2018 haben wir uns dazu entschieden, keine großen Geschenke an unsere Kunden herauszugeben, sondern dieses Geld in unsere Heimatregion, die Prignitz, zu spenden.” teilt Mathias Tenisson mit.

“Die Prignitz ist leider eine strukturschwache Region: Für uns war es daher wichtig, dass wir für unsere Spenden Organisationen auswählen, bei denen wir wissen, dass das Geld auch da ankommt, wo es dringend gebraucht wird.” so Tenisson weiter.

Folgende Organisationen durften sich daher über Spendengelder freuen:

1.500 Euro gehen an das SOS-Kinderdorf Prignitz. Die Spende wird unter anderem in den Bau des neuen SOS-Kinderdorf Gebäudes in der Nähe des Organisationssitzes in der Nedwigstraße gehen. Weiterhin wird das Geld für Lernmaterialien genutzt. Den Spendencheck nahm am 10. Januar 2019 der Geschäftsführer des SOS-Kinderdorf Prignitz Dr. Krause-Pongratz entgegen.

7wlwf5wsbfe
Mathias Tenisson und Dr. Torsten Bock, Vorsitzender des Föderverein Prignitzer Hospiz e.V., bei der Übergabe in der Praxis von Dr. Bock.

Über 1.000 Euro darf sich die Sterntaler-Aktion der Märkischen Allgemeinen Zeitung freuen. Die EGP hat den Wunsch geäußert, dass das Geld vorranig Kindern und Jugendlichen zu Verfügung gestellt wird, um davon Kleidung und Lebensmittel zu kaufen. Den Spendencheck nahm am 15. Januar Bernd Atzenroth von der MAZ entgegen.

Weitere 500 Euro spendete die EGP dem Förderverein Prignitzer Hospiz e.V., welcher Anfang letzten Jahres erst gegründet wurde. Der Förderverein betreut die Planung und den Bau des ersten Hospiz in der Prignitz. Der Bau soll noch in diesem Frühjahr starten. Den Spendencheck übergab Mathias Tenisson am 10. Januar 2019 an Dr. Torsten Bock, Vorsitzender des Fördervereins.

Foto oben: Mathias Tenisson und Bernd Atzenrot von der Märkischen Allgemeinen Zeitung bei der Spendencheckübergabe in Wittenberge.

Quelle: Eisenbahngesellschaft Potsdam (inkl. Fotos)