Streit um lauten Motor

Gumtow. Am Samstagabend endete ein Streit unter Nachbarn in einem Gemeindeteil von Gumtow blutig. Die beiden 49 und 51 Jahre alten Dorfbewohner hatten darüber gestritten, dass der 51-Jährige des Motor seines Fahrzeugs andauernd und lautstark laufen ließ.

Weil der 49-Jährige ihn daraufhin ansprach, verpasste ihm der Ältere sofort mehrere Schläge ins Gesicht und auf den Oberkörper. Der 49 Jahre alte Mann blutete daraufhin aus der Nase und klagte über Schmerzen. Er rief die Polizei und zeigte den 51-Jährigen wegen Körperverletzung an.

Quelle: Polizei