Lesezeit: < 1 Minute

Wittenberge. Weil ein 28-Jähriger am Dienstag nicht zur Hauptverhandlung zum Amtsgericht Perleberg erschien war, wurden Polizisten beauftragt, den Aufenthaltsort des Mannes zu ermitteln und diesen zum Gericht zu bringen.

IMG_2241Polizeilich ist der 28-Jährige in der Vergangenheit bereits unter anderem wegen Gewaltdelikten, Sachbeschädigungen, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte in Erscheinung getreten.

Lese jetzt auch:  Mit falschen Impfausweisen in der Apotheke: Paar aus der Prignitz ertappt

An der Wohnanschrift in der Lenzener Straße angekommen, bedrohte der Mann umgehend die Beamten mit einem Fleischermesser und verschloss anschließend die Wohnungstür. Daraufhin wurden Beamte der Verhandlungsgruppe und des Spezialeinsatzkommandos zum Einsatzort gerufen.

Haftrichter erlässt Haftbefehl

Nachdem eine Kontaktaufnahme durch die Verhandlungsgruppe nicht zum Heraustreten aus der Wohnung des Mannes führte, erfolgte durch Beamte des Spezialeinsatzkommandos der Zugriff.

Lese jetzt auch:  Geisterfahrer auf der A14 bei Karstädt: Polizisten stoppen 76-Jährigen

Der 28-Jährige wurde letztlich mit Handfesseln fixiert und mit einem Rettungswagen zum Amtsgericht nach Perleberg gebracht und dort einem Haftrichter vorgestellt. Nachdem der Richter einen Haftbefehl erlassen hatte, wurde der 28-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Quelle: Polizei
Fotos: Marcus J. Pfeiffer


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  B189 bei Wittenberge: Autofahrer kommt in Gegenverkehr und kollidiert mit Lkw