___STEADY_PAYWALL___

Boberow. Die Tischkicker-WM der Prignitz fand am Samstagabend bereits zum neunten Mal in der Moorscheune in Boberow statt. Spannung pur, höchste Konzentration und Hochleistungssport, im nicht ganz so ernst gemeintem Sinne, waren dort garantiert.

„Es ist eine Stimmung wie im großen Stadion mit 50.000 Menschen“, beschreibt Veranstalter Christian Ebert die gute besuchte Moorscheune. Insgesamt 16 Mannschaften mit je zwei Spielern kämpften an vier Tischen um die heiß begehrte Tischkicker-Trophäe.

Fester Termin im Veranstaltungskalender

Zu respektieren, dass andere Mannschaften auch mal bessern sind, gehöre aber auch dazu. Schließlich ist und bleibt es ein fairer Wettbewerb, wo der Spaß sicherlich nicht zu kurz kommt. Durchsetzen konnten sich schließlich „Die Gewinner der Herzen“, so heißt wirklich der Mannschaftsname.

Es war 2011, die Moorscheune hatte gerade eröffnet, da fand zum ersten Mal die kleine inoffizielle Tischkicker-WM in der Prignitz statt. „Wir hätten sie auch Tischkicker-Party nennen können, das hätte aber längst nicht so gut geklungen“, sagt Christian Ebert. Seitdem finden sie jährlich statt und das mit einem immer größeren Zulauf.

Quelle: Redaktion
Fotos: Michael J. Pfeiffer


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!