___STEADY_PAYWALL___

Perleberg. Wie Besucher des Perleberger Tierparks bereits feststellen konnten, begannen im Januar die ersten Arbeiten am neuen Alpakagehege. Dafür wurden inzwischen das Pfauengehege und einige weitere Vogelvolieren abgerissen, nachdem die dort gehaltenen Tiere bereits im Dezember in andere Bereiche umgesetzt wurden.

Mit einem Bagger werden alte Baumstümpfe und Fundamente entfernt, um die Fläche des 2600 Quadratmeter umfassenden zukünftigen Geheges, das vier bis sechs Tiere beherbergen soll, zu gestalten. Der Zaun mit einer Länge von über 300 Meter wird ähnlich gestaltet wie die Umzäunung des Trampeltiergeheges.

Nachwuchs in den Tiergehegen

Zurzeit erfolgt die Projektierung des achteckigen Besucherpavillions mit den daran angeschlossenen vier Stalleinheiten. Der Förderverein und die GWG, als Träger dieser Maßnahme, suchen noch Sponsoren für die Anlage, die voraussichtlich um die 30.000 Euro kosten wird.

Im Januar gab es übrigens im Perleberger Tierpark schon reichlich Nachwuchs, unter anderen Drillinge und zweimal Zwillinge bei den Zwergziegen Drillinge sowie wurden bei den Kamerunschafen inzwischen schon zweimal Zwillinge geboren.

Quelle: Tierpark Perleberg (inkl. Foto)


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!