___STEADY_PAYWALL___

Lenzen. Ingo Senftleben, Landes- und Fraktionsvorsitzender der CDU Brandenburg, besucht am Donnerstag, 14. Februar, Lenzen und trifft sich mit Mitgliedern der Arbeitsgruppe „Rettet den Rudower See“, Bürgermeister Christian Steinkopf und anderen Kommunalpolitikern.

Senftleben will sich vor Ort ein Bild von den Problemen machen. Der Rudower See – der einzige Ort der Prignitz auf der Badestellenliste des Landes – ist fast 170 Hektar groß und gleichermaßen beliebt bei Naturfreunden und Anglern. Doch das Gewässer leidet unter enormer Phosphat- und Stickstoffbelastung, was immer wieder zu Fischsterben führt.

Bisher keine Erfolge erzielt

Schon mehrfach hat sich der Potsdamer Landtag mit der schlechten Wasserqualität befasst und Schritte zur Sanierung beraten. Diese scheitern allerdings bislang nach Ansicht der Betroffenen am mangelnden Willen der Landesregierung.

Senftleben will deshalb mit der Arbeitsgruppe vor Ort ins Gespräch kommen. Begleitet wird der CDU-Politiker vom Prignitzer Landtagsabgeordneten Gordon Hoffmann.

Quelle: CDU Prignitz
Foto: Christian Fischer
CC BY-SA 3.0


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!