Lesezeit: < 1 Minute

Bad Wilsnack. Am Sonntag wurde ein 38-jähriger Radfahrer gegen 00.55 Uhr einer Kontrolle unterzogen, weil er in Schlagenlinien mit seinem Rad in der Bad Wilsnacker Töpferstraße fuhr. Da erheblicher Alkoholgeruch festzustellen war wurde ein Atemalkholtest angeboten, den der Radfahrer ablehnte.

Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde untersagt und die Person zur Klärung der Identität zur Wohnanschrift gebracht. Gegen 02.45 Uhr konnte jedoch der Gleiche Radler in der Großen Straße in Bad Wilsnack erneut mit seinem Rad fahrend angetroffen werden.

Lese jetzt auch:  Kleintransporter erfasst 87-Jährigen - Senior verstirbt im Krankenhaus

Auch hier wurde ein Atemalkoholtest angeboten, der einen Wert von  zwei Promille ergab. Ein weiteres Mal wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde jetzt ein zweites Mal untersagt.

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  27-Jähriger droht Polizisten mit Hiebwaffe - fünf Einsatzkräfte verletzt