___STEADY_PAYWALL___

Plau am See (ots). Am Donnerstagmorgen kam es gegen 06.25 Uhr zwischen Plau am See und Appelburg in Richtung Prignitz zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Frau schwer verletzt wurde. Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr die 57-jährige mit ihrem Renault Mégane die Bundesstraße 103 aus Plau kommend in Richtung Appelburg.

Nach eigenen Angaben überquerte kurz hinter dem Ortsausgang Plau ein Wildtier die Fahrbahn. Die Fahrzeugführerin wollte den unmittelbar drohenden Zusammenprall verhindern und wich dann nach rechts aus. In weiterer Folge geriet sie mit ihrem Pkw in einen Straßengraben und prallte dort seitlich gegen einen Baum.

Polizei appelliert zur vorausschauenden und angepassten Fahrweise

Die Fahrerin wurde durch die Rettungskräfte aus dem Wagen befreit. Sie erlitt leichte Kopfverletzungen. Daraufhin wurde sie zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus nach Plau verbracht. Am Unfallwagen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Im Zuge der Rettungsmaßnahmen musste die Bundesstraße an der Unfallstelle zeitweilig voll gesperrt werden.

Angesichts des Vorfalls appelliert die Polizei erneut zur vorausschauenden und angepassten Fahrweise. Insbesondere zur dunklen Tageszeit und auf ausgeschilderten Streckenabschnitten sollte defensiv gefahren werden. Auf keinem Fall sollte plötzlich querendem Wild ausgewichen werden.

Quelle: Polizeiinspektion Ludwigslust
übermittelt durch news aktuell


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!