___STEADY_PAYWALL___

Wittenberge. Die beiden Städte Wittenberge und Perleberg gehörten im vergangenen Jahr zu insgesamt 116 Städten in Deutschland, die an der Innenstadtbefragung „Vitale Innenstädte 2018“ der IFH Köln teilgenommen haben.

Vertreter beider Städte und der IHK Potsdam, die für die Innenstadtbefragung als Kooperationspartner und Unterstützer auftrat, informierten am Montag im Technologie- und Gewerbezentrum Prignitz über die Ergebnisse.

Beide Städte liegen mit dem Ergebnis im Mittelfeld

Für die Befragung wurden im Herbst 2018 in beiden Städten jeweils 410 Personen angesprochen. Bewertet wurden von den befragten Bürgern neben der Gesamtattraktivität der Innenstädte auch viele einzelne Faktoren, wie das Gastronomische Angebot, die Sauberkeit oder der steigende Einfluss des Online-Handels.

In der Gesamtbewertung lagen Wittenberge und Perleberg mit 2,8 bzw. 2,9 im Durchschnitt ihrer bewerteten Ortsgröße von einem bis 25.000 Einwohner. Besonders gut bewertet wurden in beiden Städten die Erreichbarkeit mit dem Fahrrad, der Zustand der öffentlichen Plätze, Wege und Grünflächen, sowie die Sicherheit und Sauberkeit in den Innenstädten.

Besondere Herausforderungen in der Zukunft

Handlungsbedarf gebe es unter anderem bei der Orientierung in der Innenstadt und beim Sortimentsangebot (Wittenberge), aber auch bei der Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr und der Erreichbarkeit für Menschen aus den Ortsteilen (Perleberg).

Die Bürgermeister von Wittenberge und Perleberg Dr. Oliver Hermann und Annett Jura betonten, dass die Ergebnisse der Befragung in die weitere Entwicklung der Innenstädte mit einfließen werden. Malte Gräve, Referent für Handel der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam sprach von einer besonderen Herausforderung.

Beide Städte richten eine neue Stelle ein

Städte der Ortsgröße bis 25.000 Einwohner hätten es aufgrund der geringen eigenen Kaufkraft besonders schwer. Hinzu käme der immer stärkere Einfluss des Online-Handels. Um die Innenstädte vital zu erhalten, seien neben der Verwaltung und den Gewerbetreibenden auch die Besitzer von Immobilien gefragt.

Als gemeinsame Maßnahme richten die Städte Wittenberge und Perleberg ab April 2019 eine Stelle für Leerstandsmanagement ein.

Foto: Stellten die Ergebnisse der Innenstadtbefragung vor: Christian Fenske, Wirtschaftsförderer der Städte Perleberg und Wittenberge, Martin Hahn, Bauamtsleiter Wittenberge, Wittenberges Bürgermeister Dr. Oliver Hermann, Malte Gräve von der IHK Potsdam, Perlebergs Bürgermeisterin Annett Jura und Perlebergs Bauamtsleiter Hagen Boddin (v.l).

Quelle: Stadt Wittenberge
Foto: Martin Ferch


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!