___STEADY_PAYWALL___

Pritzwalk. Erwartungsvoll halten die 13 Schülerinnen und Schüler ihre Bücher in den Händen. Gleich haben sie ihren großen Auftritt in der Pritzwalker Bibliothek. Erneut ist die Einrichtung Austragungsort des Vorlesewettbewerbs für den Landkreis Prignitz. In diesem Jahr wird der vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgerichtete Wettstreit zum 60. Mal ausgetragen.

Bekannte und unbekannte Texte

Die Mädchen und Jungen kommen aus Pritzwalk, Bad Wilsnack, Berge, Breese, Groß Pankow, Karstädt, Lanz, Lenzen, Meyenburg, Perleberg und Putlitz. Wie gelungen und mitreißend die Schülerinnen und Schüler aus ihnen bekannten und unbekannten Büchern vortragen können, darüber befindet eine vierköpfige Jury.

Ihr gehören Stephan Paul von der Stadtbibliothek Bad Wilsnack an, Petra Sommerfeld-Mader von der Stadtbibliothek Perleberg, der Prignitzer Autor Olaf Waterstradt aus Putlitz und die Organisatorin des Wettbewerbs, Marita Rehm von der Stadtbibliothek Pritzwalk an.

Jetzt lesen:  Du immer mit deiner Wende: Gesprächsabend im Kulturhaus
Anna Hoh überzeugt die Jury

Am Ende überzeugt Anna Hoh von der Grundschule Groß Pankow die Juroren am meisten. Die elfjährige hat Cornelia Funkes „Tintenherz“ ausgewählt und auch den Fremdtext hervorragend gemeistert.

Sie wird die Prignitzer Schulen beim Bezirksentscheid in Wittstock vertreten. Alle Vorleserinnen und Vorleser erhalten das Buch „das Museum der sprechenden Tiere“ von Helen Cooper als Preis für die Wettbewerbsteilnahme.

Quelle: Stadt Pritzwalk
Foto: Andreas König


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  Bahnhofsfest in Wittstock - Gebäude als Denkmal des Monats ausgezeichnet


Neue Beiträge:


Pkw kracht gegen Baum – Fahrer verstirbt an Unfallstelle

Ganzlin. Der 42 Jahre alte Mann wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die alarmierten Feuerwehrleute aus dem Wrack befreit werden. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Norwegen und Schweden im Wandel der Jahreszeiten

Wittenberge. Über 4.000 Kilometer legte der Journalist Reinhard Pantke in zwei Reisen allein per Fahrrad von Mai bis September in Norwegen und Schweden zurück. Im Winter geht es ohne Fahrrad durch tief verschneite Traumlandschaften über denen geheimnisvolle Nordlichter flackern. Davon hat er viele Bilder und Filme mitgebracht.

Jetzt lesen:  Norwegen und Schweden im Wandel der Jahreszeiten

100 Gastronomie-Gutscheine für 100 Ehrenamtler

Kyritz. In diesem Jahr stellte und stellt die Corona-Pandemie auch die Ehrenamtsarbeit vor ganz besondere Herausforderungen. Bürgermeisterin Nora Görke hat sich daher mit den Fraktionsvorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung darauf verständigt, die Leistung der Ehrenamtler in den Vereinen, den Ortsteilen und der Nachbarschaftshilfe auf besondere Weise zu würdigen. Aber auch die Gastronomen sollen dabei nicht zu kurz kommen.