___STEADY_PAYWALL___

Pritzwalk. Eine aufregende Multivisionsshow erwartet die Besucher der nächsten Veranstaltung in der Pritzwalker Stadtbibliothek am Kietz: Der Weltenbummler Ralf Schwan ist am Dienstag, 26. Februar, um 19 Uhr zu Gast in Pritzwalk. „Indonesien – Abenteuer im Inselreich der Götter, Drachen und Feuerberge“ heißt sein Vortrag.

Inselstaat der Gegensätze

Ralf Schwan zeigt in seiner Live- Multivision und Lichtbildreportage spektakuläre Momente einer Reise durch Indonesien, die er 2016 unternommen hat. Es ist eine Land der Gegensätze: Mit 250 Millionen Menschen auf 17 500 Inseln extrem dicht besiedelt, birgt es undurchdringliche Regenwälder ebenso wie brodelnde Vulkane.

Begegnungen mit Orang Utans im dichten Regenwald Sumatras, Besteigungen aktiver Vulkane des „Ring of Fire“ auf Java und Bali (Merapi, Semeru, Bromo, Kawah Ijen und Agung), eine einzigartige Tierwelt, Tempel und Götter sowie bunte, quirlige Märkte versprechen einen faszinierenden Eindruck von dem Inselstaat zwischen Asien und Australien.

Eindrucksvoll, spektakulär und unfassbar, so beschreibt Ralf Schwan das „größte Schwefelsäurefass der Erde“. Es ist ein riesiger Säure-See im Krater des Vulkans Kawah Ijen. Der Ort zählt zu den extremsten, gefährlichsten und unmenschlichsten Arbeitsplätzen der Erde. Für nur wenige Rupien am Tag kämpfen sich „Schwefelkumpel“ ohne Atemschutz, beladen mit 60 bis 70 Kilogramm Schwefelgestein auf ihren Schultern, durch Staub und Gas im unwegsamen Gelände aus dem Krater.

Die letzen „Drachen“

Schwans Reise endet im Reich der letzten „Drachen“, auf der Erde, den Komodoinseln. Der Mythos der Komodowarane lebt. Auf einigen Inseln gibt es sie noch, die endemischen Riesenechsen. Die Begegnungen mit den Reptilien versprechen Nervenkitzel. Die Zuschauer des Vortragsabends können sich auf ein vielschichtiges und spannendes Porträt des Inselarchipels zwischen Asien und Australiens freuen.

Ralf Schwan bereist seit vielen Jahren die Erde und erzählt in Vorträgen von seinen Begegnungen. So war er etwa in Nepal, auf Kamtschatka und in Alaska, erklomm den Kilomandscharo in Tansania oder den Machu Picchu in Peru.

Karten im Vorverkauf für die Multivisionsshow „Indonesien“ am 26. Februar gibt es in der Bibliothek, 03395/30 25 73, für 5 Euro und an der Abendkasse für 7 Euro.

Quelle: Stadt Pritzwalk
Foto: Ralf Schwan


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!