___STEADY_PAYWALL___
» Die Urlaubsregion Prignitz präsentiert sich auf der ITB mit der Landesgartenschau und vielen weiteren Reisehöhepunkten für 2019

Prignitz/Berlin. Als Vertreter einer der urtümlichsten und schönsten Naturlandschaften Deutschlands ist der Tourismusverband Prignitz vom 6. bis zum 10. März wieder auf der Internationalen Tourismusbörse Berlin (ITB), der Leitmesse der internationalen Reisebranche, zu sehen. Unter den 10.000 nationalen und internationalen Ausstellern aus fünf Kontinenten stellt der Tourismusverband am Stand 101 in Halle 12 sein beliebtes Naturtourismus-Angebot vor.

ITB-2
Grit Luebeck (Stadtinformation Havelberg) und Kati Bork (Tourismusverband Prignitz) auf der ITB.

In diesem Jahr ist der Stand doppelt so groß wie in den Vorjahren. Denn besonderer Höhepunkt 2019 wird die Landesgartenschau in Wittstock/Dosse sein, mit der sich der Tourismusverband auf der ITB präsentiert. Für Journalisten und Interessierte, die nicht an der Messe teilnehmen können, bietet der Newsticker auf www.dieprignitz.de eine Zusammenfassung der Reisehöhepunkte dieses Jahres.

Das Jahr 2019 steht in der Prignitz ganz im Zeichen der Landesgartenschau in Wittstock/Dosse. „Wir freuen uns, mit der Landesgartenschau in diesem Jahr einen ganz besonderen Höhepunkt in unserer Urlaubsregion präsentieren zu können und haben dafür sogar unsere Ausstellungsfläche verdoppelt“, berichtet Mike Laskewitz, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Prignitz.

Prignitzer Orte mit ihren Festivitäten 2019

Vom 18. April bis 6. Oktober 2019 wird die frühere Bischofsstadt Wittstock/Dosse von der Landesgartenschau erobert. Am Zusammenfluss von Dosse und Glinze ist eine attraktive Garten- und Parklandschaft entstanden. Als einzigartige Kulisse für das sechste große Gartenfest in Brandenburg bietet der historische Ringwall, der die Altstadt vollständig umschließt, rundum schöne Aussichten. Neben Gärtner- und Regionalmarkt bietet die Landesgartenschau 172 Tage lang ein ebenso vielfältiges wie hochwertiges Veranstaltungsprogramm.

ITB-3
Lutz Lorenz (Elblandfestspiele Wittenberge) im Gespräch mit Gästen.

„Wir werben auf der ITB aber auch mit unserem Radlerparadies, das vor allem bei ruhe- und erholungsliebenden sowie kulturgeschichtlich interessierten Urlauber ausgesprochen beliebt ist – nicht zuletzt aufgrund der 16 thematischen regionalen Rundtouren zu den Themen Natur und Kultur“, erzählt Laskewitz weiter.

Auf dem Stand in Halle 12 präsentieren sich darüber hinaus Prignitzer Orte mit ihren Festivitäten 2019. Am Mittwoch, dem 6. März werden Wusterhausen und Kyritz u. a. die 10. Schöllerfestspiele präsentieren. Am 8. und 9. März ist die Hansestadt Havelberg mit dem traditionsreichen Pferdemarkt (5. bis 8. September) sowie am 9. März Perleberg mit dem Rolandfest „Feuer und Flamme“ (13. bis 15. September) zu Gast. Den Abschluss bilden am 10. März die Jubiläums-Elblandfestspiele „Eine italienische Nacht an der Elbe“ in Wittenberge (12. und 13. Juli), die 2019 zum zwanzigsten Mal stattfinden.

Weitere Informationen

Informationen zu weiteren Höhepunkten in der Prignitz finden sich im Newsticker auf der Webseite des Tourismusverbandes. Für Journalisten und Messebesucher stehen die Mitarbeiter und Partner des Tourismusverbandes in Halle 12 am Stand 101 für Fragen zur Verfügung. Am 9. und 10. März jeweils von 10 bis 18 Uhr öffnet die ITB ihre Pforten auch für Privatbesucher. Das Tagesticket kostet vor Ort 15 Euro (ermäßigt acht Euro).

Foto oben: Mike Laskewitz (Tourismusverband Prignitz)-Doreen Wolf (Stadt Kyritz)- Nora Görke (Werbeagentur Runze & Casper für die Landesgartenschau 2019 – Herr Kahler (Wegemuseum Wusterhausen).

Quelle: Tourismusverband Prignitz (inkl. Fotos)


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!