___STEADY_PAYWALL___
» Meldungen sind bis zum 31. März möglich

Prignitz. Für die Wahlperiode 2019 bis 2024 des Kreistages Prignitz muss ein neuer Jugendhilfeausschuss gebildet werden. Er besteht aus 10 stimmberechtigten Mitgliedern. Er setzt sich aus 6 Mitgliedern des Kreistages oder in der Jugendhilfe erfahrenen Männern, Frauen und Jugendlichen, die das 14. Lebensjahr vollendet haben, zusammen sowie 4 Frauen und Männern der im Bereich des öffentlichen Trägers wirkenden und anerkannten freien Träger der Jugendhilfe.

Der Jugendhilfeausschuss bereitet Entscheidungen für den Kreistag vor und bringt als beschließender Ausschuss auch selbst Bestimmungen auf den Weg, die der Förderung der Kinder- und Jugendarbeit dienen. So nehmen Mitglieder des Jugendhilfeausschusses ihre Verantwortung zum Beispiel bei der Fortschreibung des Jugendhilfeplanes wahr.

Einsendeschluss für die Vorschläge ist der 31.03.2019

Sie sind involviert bei der Besprechung der Kita-Kostenbeitragssatzung, der Bedarfsplanung für die Kindertagesbetreuung, der Prüfung der Anerkennung von Trägern der freien Jugendhilfe, der Verteilung von Fördermitteln  oder der Überarbeitung von Richtlinien der Leistungsbewilligung.

Die im Landkreis tätigen freien Träger der Jugendhilfe haben die Möglichkeit, namentliche Vorschläge zur Besetzung des zu wählenden Jugendhilfeausschusses zu unterbreiten, um sich darin aktiv einzubringen zu können. Die Vorschläge sind einzureichen beim

Landkreis Prignitz
Geschäftsbereich III
Bildung, Jugend, Soziales und Gesundheit
Frau Rogall-Hagen
Berliner Straße 49
19348 Perleberg

» Der Einsendeschluss für die Vorschläge ist der 31.03.2019.

Quelle: Landkreis Prignitz


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!