___STEADY_PAYWALL___

Stendal. Eine Vielzahl an Polizeikräften suchten am Mittwochvormittag nach einem 21-Jährigen in Stendal (Sachsen-Anhalt). Bei dem jungen Mann bestand die Gefahr, das er sich selbst etwas antut. Betroffen war vorrangig der Bereich des Wohngebietes Stadtsee.

Da auch Waffen in diesem Zusammenhang nicht ausgeschlossen werden konnten, wurden neben zusätzlichen Polizeikräften auch ein Polizeihubschrauber und Fährtensuchhunde hinzugezogen.

Im Einsatz war auch die Rettungshundestaffel aus Wittenberge. Mit einem Mantrailer-Team, einem Suchgruppenhelfer sowie einem Einheitsführer der Feuerwehr Wittenberge waren sie vor Ort.

Weiterer Einsatz im Landkreis Stendal

Gegen 11.30 Uhr wurde der Mann an der Stadtseeallee von der Polizei angetroffen und in Gewahrsam genommen. Der Einsatzanlass hatte sich am Ende jedoch nicht bestätigt.

Unmittelbar im Anschluss gab es für die Wittenberger Rettungshundestaffel einen weiteren Einsatz in Uchtspringe (Landkreis Stendal). Dort war eine Person vermisst. Noch auf dem Weg dorthin gab es dann für die Prignitzer Entwarnung: Polizisten hatten die Person gefunden.

Quelle: Polizei+Redaktion


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!