___STEADY_PAYWALL___

Bölzke. Ein hoher Schaden von mindestens 10.000 Euro entstand am Donnerstagabend gegen 19.10 Uhr in der Bölzker Straße in Bölzke. Dort geriet aus bislang ungeklärter Ursache ein Holzschuppen in Brand. Es blieb fast nichts von ihm übrig.

Hohe Flammen schlugen aus dem etwa drei mal fünf Meter großen Häuschen. Dichter Rauch stieg auf. Die Feuerwehren aus PritzwalkKemnitzSarnow, Alt Krüssow und Beveringen konnten sich nur unter schwerem Atemschutz dem Brand nähern.

Die Kriminalpolizei untersucht den Brandort

Um alle Glutnester ablöschen zu können, kam auch die Motorkettensäge zum Einsatz, wie die FeuerwehrPritzwalk mitteilt. Fast zweieinhalb Stunden waren die Brandschützer in Bölzke im Einsatz. In dem Schuppen war vorwiegend Holz gelagert. Darunter auch zwei noch nicht aufgebaute Carports, wie Ariane Feierbach von der Polizeidirektion Nord informiert.

Zur Brandursache konnte die Polizei am Freitagvormittag noch keine Angaben machen. Ob die Flammen einer in Brand geratenen Mülltonne, die sich in unmittelbarer Nähe befand, auf den Schuppen übergriff, muss noch geklärt werden. Die Kriminalpolizei wird den Brandort im Laufe des Tages ausgiebig untersuchen.

Quelle: Redaktion


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!