___STEADY_PAYWALL___

Prignitz. Am Montag steht uns eine markante Wetterlage bevor. Gleich zwei Sturmtiefs beschäftigen derzeit die Meteorologen – Bennett und Alexander. Vor allem ersteres könnte für ein turbulentes Wetter in Deutschland und auch in der Prignitz sorgen.

Sehr wahrscheinlich wird es viel Wind, Regen und möglicherweise auch Gewitter geben. Fast alle Wettermodelle erreichen aktuell Sturmböen, einige sprechen sogar von schweren Sturmböen in der Prignitz. In Zahlen bedeutet das um 80 Stundenkilometer.

Schauer- und Gewitterlinie an der Kaltfront möglich

Außerdem besteht die Möglichkeit, dass sich an der Kaltfront des Tiefs Bennett eine Schauer- und Gewitterline entwickeln könnte, an der es lokal zu Böen um oder über 100 Stundenkilometer kommen könnte. Noch sind sich dazu die Modelle nicht ganz einig.

Auch im folgenden Trog hinter der Kaltfront könnten weitere, teils kräftige Schauer und Gewitter folgen, die mit ähnlichen Begleiterscheinungen wie zuvor an der Kaltfront einhergehen könnten. Für Details dazu ist es jedoch noch zu früh.

Unsere Warnzeiten:

  • Zwischen 11 Uhr uns 18 Uhr wird es verdammt windig.
  • Gegen 11 Uhr könnte uns die Kaltfront mit einer Schauer- und Gewitterlinie treffen.
  • Die maximalen Windgeschwindigkeiten werden zwischen 11 Uhr und 14 Uhr erreicht.
  • Die Modelle liegen derzeit mit ihren Berechnungen zwischen 70 und 95 Stundenkilometern.

Am Sonntag wird es noch einmal grau in grau. Am Vormittag bleibt es dicht bewölkt und es gibt zeitweise etwas Regen, der sich am Nachmittag intensiviert. Die Temperaturen liegen zwischen 10 und 13 Grad. Auch in der Nacht zum Montag gibt es weiterhin viele Wolken und Regen.

Quelle: Redaktion


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!