___STEADY_PAYWALL___

Wittenberge. Ein 66-Jähriger aus der Elbstadt erhielt Ende Februar per Post eine Zahlungsaufforderung von fast 1.000 Euro, die er an eine Inkassofirma zahlen sollte. Die Forderungen stammen von einem angeblichen Lottospiel.

Da der 66-Jährige jedoch kein Lotto spielt, erstattete er Strafanzeige wegen versuchten Betruges. Angezeigt hatte der Mann den Sachverhalt am vergangenen Freitag.


Pritzwalk. Ein 45-Jähriger aus einem Ortsteil erhielt eine Zahlungsaufforderung eines Inkasso-Unternehmens über die Zahlung von fast 300 Euro. Gemäß der Aufforderung soll er Waren bestellt und diese bislang nicht erhalten haben.

Weil dies jedoch nicht der Wahrheit entspricht, erstattete er Strafanzeige und überwies den Betrag nicht. Die Kripo ermittelt. Angezeigt wurde der Sachverhalt am Sonntag.

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!