___STEADY_PAYWALL___

Prignitz. Ein junges Mädchen schickte im letzten Jahr ihrem Freund ein Foto von sich, auf dem sie unbekleidet posiert. Als die Beziehung zu Ende ging, sollte er das Foto löschen. Am Dienstag meldete sich das Mädchen mit ihren Eltern bei der Polizei, weil ihr Foto offenbar an weitere Jugendliche verschickt worden war.

Drei Jugendliche, die das Foto weitergeleitet oder herumgezeigt hatten, konnten ermittelt werden. Ein Durchsuchungsbeschluss wurde erwirkt, so dass noch am frühen Abend die Wohnungen der Drei durchsucht werden konnten. Dabei stellten die Beamten die jeweiligen Mobiltelefone sicher. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Hinweis der Polizei:

Kinder und Jugendliche sind täglich im Internet unterwegs. Dabei sind sie auch vielen Gefahren ausgesetzt. Ihre persönlichen Daten sollten dabei soweit es geht, geschützt werden. Das gilt auch für Fotos.

Ein einmal hochgeladenes Bild in einem sozialen Netzwerk kann nur unter großen Schwierigkeiten wieder gelöscht werden, da es innerhalb weniger Sekunden an viele Menschen auf der ganzen Welt versendet werden kann.

Daher sollten Eltern den Medienkonsum ihrer Kinder überprüfen und immer wieder mit ihnen über die Gefahren der digitalen Welt reden.

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!