___STEADY_PAYWALL___
» 74. Themenabend am Mittwoch, 10. April, um 19 Uhr Alten Fernmeldeamt

Eine Veranstaltung des DDR-Geschichtsmuseums Perleberg und der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur: Impulsvortrag von Dr. Jürgen Herres, Historiker und Politikwissenschaftler, Mitarbeiter Akademie der Wissenschaften Berlin-Brandenburg.

Perleberg. Kurz nach der Friedlichen Revolution war am Sockel des Marx-Engels-Denkmals in Berlin zu lesen: „Wir sind unschuldig“. Das Graffiti brachte zum Ausdruck, was seither oft zur Ehrenrettung der kommunistischen Vordenker angebracht wurde: Marx und Engels trügen keine Verantwortung für die kommunistischen Verbrechen, die in ihrem Namen begangen worden sind.

Doch wie „unschuldig“ sind sie wirklich? Wie viel Terror war bereits angelegt in der Marx’schen Philosophie? Und ist es sinnvoll, sich noch heute auf Marx zu berufen? Die Kooperationsveranstaltung des DDR-Geschichtsmuseums Perleberg und der Bundesstiftung Aufarbeitung greift diese und weitere Fragen auf, um die Geschichte des Deutschen Kommunismus kritisch zu diskutieren.

Quelle: DDR-Geschichtsmuseum im Dokumentationszentrum Perleberg
Foto: Harald Hauswald, Bundesstiftung Aufarbeitung


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!