___STEADY_PAYWALL___

Ludwigslust-Parchim (ots). Am Wochenende haben auf den Straßen des Landkreises Ludwigslust- Parchim zwei alkoholisierte Autofahrer Verkehrsunfälle verursacht. Ein Dritter wurde unter erheblicher Alkoholeinwirkung aus dem Verkehr gezogen.

So war ein mit zwei Personen besetzter Pkw am Sonntagmorgen auf der B5 bei Vellahn nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die beiden Insassen blieben unverletzt, beim 18-jährigen Fahrer hat die Polizei einen Atemalkoholwert von 1.11 Promille gemessen. Am Pkw entstand Totalschaden.

Zwei alkoholisierte und unverletzte Fahrzeuginsassen

Am frühen Samstagmorgen wurde der Polizei in Tewswoos bei Vielank ein Kleintransporter gemeldet, der von der Fahrbahn abkam, einen Zaun durchbrach und in einem Vorgarten zum Stehen kam.

Am Unfallort traf die Polizei auf zwei alkoholisierte und unverletzte Fahrzeuginsassen, deren Atemalkoholtests mit 1,35 bzw. 1,85 Promille positiv ausfielen. Da vor Ort nicht eindeutig geklärt werden konnte, welcher von den beiden Männern am Steuer des Fahrzeuges gesessen hat, wurde der Kleintransporter zur kriminaltechnisch Untersuchung sichergestellt. Zugleich nahm die Polizei eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Trunkenheit im Straßenverkehr auf.

Mit 3,27 Promille am Steuer

Trunkenheit im Straßenverkehr wird auch einem 58-jährigen Autofahrer vorgeworfen, der von der Polizei am Sonntagmittag in Lübz kontrolliert wurde. Die Beamten stellten bei dem Mann einen Atemalkoholwert von 3,27 Promille fest. Daraufhin wurde der Fahrer zur Blutprobenentnahme gebracht, zudem stellten die Polizisten den Führerschein des Mannes sicher.

Quelle: Polizeiinspektion Ludwigslust
übermittelt durch news aktuell


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!