___STEADY_PAYWALL___

Perleberg. Ohne auf den morgendlichen Berufsverkehr zu achten, überquerte ein 14-jähriges Mädchen am Freitagmorgen kurz vor 7.30 Uhr die Karl-Liebknecht-Straße in Perleberg. Dabei übersah sie offenbar ein heranfahrendes Auto einer 56-jährigen Toyota-Fahrerin, wie die Polizei schildert. Es kam unmittelbar vor der dortigen Rolandhalle zum Zusammenstoß.

Dabei stürzte das junge Mädchen schwer und verletzte sich. Über den Gesundheitszustand wollte Stefan Rannefeld von der Polizeidirektion Nord keine Aussage machen. Nach MAZ-Informationen sollen sie jedoch nicht lebensbedrohlich sein. Die 14-Jährige kam anschließend zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Sowohl am Fahrrad des Mädchens, als auch am Pkw entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 2000 Euro, wie die Polizei beziffert. Die Mutter der Fahrradfahrerin eilte zum Unfallort. Dort übergaben ihr die Polizisten das beschädigte Fahrrad. Während der Unfallaufnahme kam es kurzzeitig zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Jetzt lesen:  Fernzugriff auf Computer: Senior fällt auf Betrüger am Telefon rein

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Mann vor Dönerladen auf offener Straße niedergestochen

Perleberg. Ein Mann hat am Samstagabend in Perleberg bei einem Streit einen seiner Kontrahenten mit einem Messer niedergestochen und lebensbedrohlich verletzt. Es handelte sich dabei vermutlich um einen Streit zwischen zwei Dönerläden. [MAZ+]

Bye Tegel – der Flughafen in Berlins Nordwesten macht dicht

Bye Tegel – der Flughafen in Berlins Nordwesten macht dicht

Die letzte Maschine am Flughafen Tegel soll am 8. November Richtung Paris abheben. War’s das dann? Nicht ganz: Für das Flughafengelände gibt es längst Pläne. [Video]

Jetzt lesen:  Trickbetrüger erbeuten mehrere tausend Euro am Telefon
Bundeswehr setzt mit Panzern und Soldaten über die Elbe

Bundeswehr setzt mit Panzern und Soldaten über die Elbe

Im Rahmen der mehrtägigen Übung «Heidesturm 2020» haben Bundeswehrsoldaten bei Tangermünde in Sachsen-Anhalt mit 250 Mann und mehr als 100 Fahrzeugen die Elbe überquert. [Video]