Lesezeit: < 1 Minute

B103/Pritzwalk. Der 37-jährige Fahrer eines Pkw Hyundai befuhr am Wochenende die Bundesstraße 103 aus Richtung Pritzwalk kommend in Richtung Meyenburg. Hinter ihm befand sich der 31-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes mit Anhänger.

Urplötzlich machte der 37-jährige eine Vollbremsung. Der Fahrer dahinter konnte mit seinem Pkw noch ausweichen und hielt vor dem Pkw Hyundai an. Anschließend stiegen der Geschädigte und sein Beifahrer aus und begaben sich zum Pkw des Beschuldigten.

Lese jetzt auch:  Erste Einblicke in die bunte Welt der Arbeit: TGZ und BBZ ermöglichen Begegnungen
Polizei machte Unfallverursacher ausfindig

Als sich der Geschädigte im Bereich der hinteren linken Achse seines Fahrzeuganhängers befand, um mit seinem Handy ein Foto zu machen, fuhr der Beschuldigte los. Als er dann am 31-jährigen vorbeifuhr, verletzte sich dieser an der rechten Hand.

Der Beschuldigte setzte sein Fahrt fort. Im Zuge der ersten Ermittlungen konnte der Aufenthaltsort des Unfallverursachers bekannt gemacht werden. Bei der Kontaktaufnahme mit diesem, äußerte er, dass er Angst bekommen hätte und deshalb den Ort verlassen hat.

Lese jetzt auch:  Pritzwalk: Bürgerhaushalt 2022 - Zur Wahl stehen 34 Vorschläge
Es entstand geringer Sachschaden

Von der Verletzung des Geschädigten hat er nichts mitbekommen. Der Geschädigte wurde durch den Rettungsdienst ambulant behandelt. Der Pkw Hyundai ist weiter fahrbereit. Die Schadenshöhe beträgt rund 300 Euro.

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  59-Jähriger baut mit geklautem Pkw schweren Verkehrsunfall