Lesezeit: < 1 Minute

Perleberg. In die Sophienstraße sind Polizeibeamte am Sonnabend um 04.15 Uhr gerufen worden, da eine polizeibekannte 19-jährige Wittenbergerin und ihr ebenfalls polizeilich bekannter 25-jähriger ehemaliger Lebensgefährte in seiner Wohnung in Streit geraten waren.

Sie soll einen gläsernen Gegenstand nach dem Perleberger geworfen haben. Dabei erlitt er oberflächliche Schnittverletzungen. Ebenso soll sie zu einem Messer gegriffen haben. Beim Eintreffen der Beamten stellten diese fest, dass die Wohnungseingangstür des Mehrfamilienhauses beschädigt wurde.

Der Mann wurde zunehmend aggressiver und griff zu Küchenmessern

Beide bezichtigten sich gegenseitig, die Tür entglast zu haben. Während des Klärungsversuches wurde der Mann gegenüber den Polizeibeamten zunehmend aggressiver und griff letztlich zu zwei Küchenmessern und forderte die Beamten damit auf, die Wohnung zu verlassen.

Mit einfacher körperlicher Gewalt konnten die Beamten den Mann fixieren, nachdem dieser gestürzt war. Er verletzte sich am Kopf, die Beamten blieben unverletzt. Wegen Körperverletzung, Ruhestörung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte wurden Anzeigen aufgenommen.

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!