Lesezeit: < 1 Minute

Wittenberge. Anlässlich des internationalen Tages des Wassers hatten die Stadtwerke Wittenberge am Freitag die Grundschulen, das Marie-Curie-Gymnasium und die Oberschule von Wittenberge zu einem Schwimmwettkampf in die Prignitzer Badewelt geladen.

Den zahlreichen Teilnehmern winkten Urkunden, Pokale und für die beste Gesamtleistung der Pokal der Stadtwerke. Dieser ging am Vormittag, beim Wettstreit der Grundschulen an das Team der Elblandgrundschule.

130 Kilometer Strecke im Wasser absolviert

Zu den Gratulanten gehörte bei der Siegerehrung neben dem Geschäftsführer der Stadtwerke Wittenberge, Lutz Kähler, auch Dr. Oliver Hermann. Der Bürgermeister lobte in der Prignitzer Badewelt die tolle Idee und betonte die Bedeutung der Einrichtung für den Schwimmunterricht in Wittenberge und im Landkreis Prignitz.

Neben dem Schwimmwettbewerb hatten die Stadtwerke Wittenberge anlässlich des internationalen Tages des Wassers noch ein weitere Ziel ausgerufen. Insgesamt sollten an diesem Tag 130 Kilometer Strecke im Wasser absolviert werden. Diese Distanz entspricht der Länge des Wassernetzes das der kommunale Energieversorger in der Elbestadt betreut.

Quelle: Stadt Wittenberge
Foto: Martin Ferch


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!