Lesezeit: 2 Minuten
» Behörden, Netzbetreiber und Politik beraten über Erhalt kritischer Infrastrukturen

Perleberg. Die Gewährleistung der Funktionsfähigkeit von kritischen Infrastrukturen war Gegenstand eines Erfahrungsaustausches in Perleberg, zu dem die Arbeitsgemeinschaft kritische Infrastrukturbetreiber Brandenburg eingeladen hatte. Er stand unter der Schirmherrschaft des Innenministeriums.

Ziel der Veranstaltung war es, kooperative Ansätze und Schwachstellen zu erörtern, die beim Ausfall wichtiger Versorgungsträger entstehen können. Dazu waren neben Vertretern der Landkreise Prignitz und Potsdam-Mittelmark auch Experten  von hiesigen Stromnetzbetreibern wie der WEMAG und der PVU geladen.

Möglichkeiten des Aufbaus einer Notstromversorgung

Die E.DIS Netz GmbH wertete rückwirkend die Erfahrungen des langanhaltenden Stromausfalls durch den Sturm Xavier im Herbst 2017 aus. Marcus Bethmann vom Sachbereich Brand- und Katastrophenschutz des Landkreises Prignitz stellte die Arbeitsweise seines Bereiches vor, um das Handlungsverständnis zwischen Verwaltung und Privatwirtschaft zu vertiefen.

In Workshops wurden Möglichkeiten des Aufbaus einer Notstromversorgung beim kurz- und langfristigen Ausfall der Stromversorgung diskutiert. Dazu steuerte Geschäftsführer Karsten Krüger vom Kreiskrankenhaus Prignitz wertvolle Erfahrungen seines Krisenmanagements bei.

„Wir haben positive Erfahrungen und Ansätze diskutiert“

Intensiv erörtert wurden auch Fragen der Information und Kommunikation zwischen den Behörden und mit der Bevölkerung, wenn zum Beispiel Internet und Mobilfunk nicht mehr zur Verfügung stehen.

„Wir haben positive Erfahrungen und Ansätze diskutiert, um im Dialog ein prokatives Risikomanagement weiter etablieren zu können“, so Uwe Reibhorn vom Innenministerium. Die Plattform dafür stellt der Verein Kompetenzzentrum Kritische Infrastrukturen e.V. dar, der die Unterstützung des Landes erfährt.

Quelle: Landkreis Prignitz (inkl. Foto)


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!