Lesezeit: < 1 Minute

Wittenberge. Die Stadt Wittenberge weist darauf hin, dass das Verbrennen im Freien verboten ist. Insbesondere das Verbrennen von Grün- und Heckenschnitt ist nicht gestattet.

Ostern können Ausnahmegenehmigungen für Traditionsfeuer beantragt werden. Dazu ist bis zum 11. April ein schriftlicher Antrag an die Stadt Wittenberge, SG Umwelt, August Bebel Straße 10, mit Angabe des Ortes und der Zeit des Traditionsfeuers zu stellen.

Als Brennmaterial darf nur trockenes, stückiges Holz verwendet werden, welches bereits mehrere Jahre gelagert hat. Der Bescheid ist gebührenpflichtig.

Quelle: Stadt Wittenberge


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!