Lesezeit: 2 Minuten

Wittenberge/Bentwisch. Am Freitag übergab Sigmar Luft die Chronik „Bentwisch – Landes- und Dorfgeschichte“ an Ortsvorsteherin Karin Zaida und Wittenberges Bürgermeister Dr. Oliver Hermann. Die insgesamt fünf Bände umfassende Chronik enthält Fotografien, Urkunden, Anzeigen und Zeitungsartikel von der Entstehung des Ortes bis zum Jahr 2018.

Ortschronik kann von allen Bürgern eingesehen werden

Fast ein ganzes Jahr hat Siegmar Luft, der selbst seit 1994 in Bentwisch wohnt, bestehendes Material über den Ort sortiert, ergänzt und schließlich digitalisiert. Finanziell unterstützt wurde sein ehrgeiziges Projekt durch die Stadtwerke Wittenberge.

DSC_0901
Karin Zeida, Sigmar Luft, Dr. Oliver Hermann und Lars Kretlow (v.l) werfen einen Blick in die Ortschronik von Bentwisch.

Lars Kretlow, Leiter des Vertriebs der Stadtwerke Wittenberge sagte, man hätte dem Vorhaben von Beginn an aufgeschlossen gegenübergestanden. Die Ortschronik kann ab jetzt von allen Interessierten im Bentwischer Dorfgemeinschaftshaus eingesehen werden.

Stadtarchiv erhält ein Exemplar

Auch das Wittenberger Stadtarchiv erhielt ein Exemplar. Bürgermeister Dr. Oliver Hermann betonte bei der Übergabe den großen Wert heimatgeschichtlicher Dokumentationen und bedankte sich bei Sigmar Luft.

Besonders erfreulich sei es, dass seine langjährige und engagierte Arbeit nun auch der Allgemeinheit zur Verfügung stehe.

Foto oben: Sigmar Luft (2.v.r), Ortvorsteherin Karin Zeida, Wittenberger Bürgermeister Dr. Oliver Herman (r.) und Lars Kretlow von den Stadtwerken Wittenberge mit der Ortschronik von Bentwisch.

Quelle: Stadt Wittenberge
Fotos: Martin Ferch


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!