Lesezeit: 2 Minuten

Pritzwalk. Am Samstag, 6. April, tagt der Verein für Geschichte der Prignitz e.V. in der Museumsfabrik Pritzwalk. Der Vorstand des 1999 in Rühstädt gegründeten Vereins lädt für diesen Tag neben den Mitgliedern alle Interessierten der Prignitzer Geschichte dazu ein, dem vielfältigen Tagesprogramm zu folgen.

Es gibt eine Museumsführung, verschiedene Vorträge und die Möglichkeit zum Austausch zwischen Kultur- und Geschichtsfreunden. So wird Prof. Dr. Bernhard von Barsewisch über die Hintergründe der Uniformen referieren, die er der Museumsfabrik Pritzwalk im Jahr 2017 zur Verfügung gestellt hat.

Schafzucht und Tuchproduktion

Der Leiter der Museumsfabrik, Lars Schladitz, wird den Gästen eine Führung durch die sanierten Hallen der ehemaligen Tuchfabrik anbieten.

Nach der Mittagspause wird Lars Schladitz zu den ökologischen sowie ökonomischen Aspekten von Schafzucht und Tuchproduktion referieren, während Dr. Wolfgang Simon, Vorsitzender der Gesellschaft für Heimatgeschichte in Pritzwalk und Umgebung e.V. im Anschluss näher auf die sozialen Umbrüche des 19. Jahrhunderts eingehen wird.

Austausch im Ambiente des Cafés

Abschließend bietet Betreiberin Silke Müller den Gästen im Museumscafé Kuchen und Kaffee an. Im schönen Ambiente des Cafés ist es möglich sich auszutauschen, kennenzulernen und die Atmosphäre des Hauses zu genießen.

» Der Eintritt für diesen Tag kostet sieben Euro. Auskunft erhalten Sie beim Museumsteam unter 03395/76081120 oder per Email an museum@pritzwalk.de.

Foto: Ansicht Pritzwalks um 1858. Kolorierter Stahlstich.

Quelle: Museumsfabrik Pritzwalk (inkl. Foto)


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!