Lesezeit: 2 Minuten

Pritzwalk. Ein Fahrradunterstand für die Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule in Pritzwalk ist der Gewinnervorschlag beim ersten Pritzwalker Bürgerhaushalt. 102 Stimmen entfielen auf diesen Vorschlag.

Der „Tag der Abstimmung“ stieß auf großes Interesse. 444 Bürgerinnen und Bürger stimmten für die 18 zugelassenen Vorschläge ab. Bereits zur Eröffnung um 10 Uhr bildeten sich zeitweise Wartescheschlangen im Anbau des Kulturhauses.

In 18 Wahlurnen, die mit einer Kurzbeschreibung der Vorschläge versehen waren, konnten die Stimmberechtigten – Bürgerinnen und Bürger der Stadt Pritzwalk und ihrer Ortsteile ab 14 Jahren – ihre Stimmkarte einwerfen.  Ab 16 Uhr verfolgten interessierte Einwohnerinnen und Einwohner das Auszählen der Stimmen.

Lese jetzt auch:  Unbekannte Frau hinterlässt Chaos in Hotelzimmer

Die zehn bestplatzierten Vorschläge

Platz Vorschlag Stimmen
1 Wetterfester Fahrradunterstand an der Jahnschule 102
2 Neue Hockeybanden für die Quandthalle 82
3 Neugestaltung des Turnraums für die Kita „Tausendfüßler“ 65
4 Ein eingezäunter Hundepark 43
5 Überdachte Sitzgruppen am Gemeinde-Sporthaus in Beveringen 35
6 Freigehege mit Unterstand für Kaninchen und Meerschweinchen auf dem Streicheltierhof im Hainholz 27
7 Neugestaltung des Eingangsbereichs und Vorplatzes der Friedhofshalle in Pritzwalk 17
8 Rondell mit Blumenrabatten im Zentrum des Ortsteils Kuckuck anlegen 14
9 Gestaltung von Trafohäuschen im Pritzwalker Stadtgebiet 13
10 Zweites Fußballtor und Neugestaltung der Ballspielfläche auf dem Falkenhagener Spielplatz 10

„Ich freue mich sehr, dass der erste Bürgerhaushalt so viele Einwohnerinnen und Einwohner mobilisiert hat“, sagte Bürgermeister Dr. Ronald Thiel.

Quelle: Stadt Pritzwalk
Foto: Andreas König


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Erste Einblicke in die bunte Welt der Arbeit: TGZ und BBZ ermöglichen Begegnungen