Lesezeit: < 1 Minute
» Geführte Kanutour auf der Löcknitz

Treffpunkt: Donnerstag, 4. April, um 14 Uhr, Burgvorplatz Lenzen

Lenzen. Das bunt schillernde Gefieder des Eisvogels ist einzigartig, deshalb wird er auch gern der fliegende Edelstein genannt. Zu sehen kriegt man ihn nur selten, denn er ist pfeilschnell unterwegs. Jedoch sein hoher pfeifender Ruf verrät seine Anwesenheit.

Dort in der Löcknitz findet er reichlich Nahrung und Abbruchkanten, in denen er seine Brutröhren bauen kann. Als Haupt-Nebenfluss der Elbe hier im nördlichen Teil des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe-Brandenburg bietet die Löcknitz auch für viele weitere geschützte Pflanzen- und Tierarten Lebensraum.

Biber, Fischotter, Fledermäuse, zahlreiche Insekten und Libellen

Dazu zählen Biber, Fischotter, Fledermäuse, zahlreiche Insekten und Libellen. Das BUND-Besucherzentrum lädt ein, die Artenvielfalt der Löcknitz auf einer geführten Kanutour kennen zu lernen.

Die Kanus werden direkt am Burgpark eingesetzt. Die Tour führt von Lenzen bis nach Seedorf, dauert ca. 3,5 Stunden und ist kostenpflichtig. Anmeldung erforderlich, Tel.: 038792/1221.

Quelle: BUND-Besucherzentrum Burg Lenzen (inkl. Foto)


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!