Lesezeit: < 1 Minute
» Landkreis mit neuem Service bei geleasten Fahrzeugen

Prignitz. Wer sein Fahrzeug finanziert, muss in der Regel die Zulassungsbescheinigung Teil II (ZBII) / Fahrzeugbrief als Sicherheit bei der Bank, der Leasinggesellschaft oder dem Autohaus hinterlegen.

Sofern der Fahrzeugbrief aufgrund einer Finanzierung oder Sicherungsübereignung nicht im Besitz des Fahrzeughalters ist, muss vor dem Besuch bei der Kfz-Zulassungsbehörde veranlasst werden, dass die ZBII/Fahrzeugbrief direkt an die Zulassungsbehörde im Original geschickt wird.

Online-Verfahren vereinfacht die Wege

Über die neue Online-Bankbriefauskunft auf der Website des Landkreises Prignitz kann man ab sofort unter Angabe der ZBII-Nummer (Fahrzeugbrief-Nummer) und des amtlichen Kennzeichens selbst nachsehen, ob der Fahrzeugbrief bei der Zulassungsbehörde bereits vorliegt.

Dabei ist zu beachten, dass der Fahrzeugbrief nur ca. zwei Wochen bei der Zulassungsbehörde aufbewahrt wird, bevor er an die entsprechende Bank bzw. Leasinggesellschaft zurückgeschickt wird.

Bankbriefauskunft auf der Website des Landkreises

„Erledigen Sie Ihre Angelegenheiten daher bitte zeitnah“, so Anja Autzen vom Sachbereich Ordnung, Verkehr und Bußgeldstelle. Die Bankbriefauskunft findet man auf der Internetseite des Landkreises www.landkreis-prignitz.de unter der Rubrik „Online-Dienste“.

Quelle: Landkreis Prignitz


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!