___STEADY_PAYWALL___

Prignitz. Beim bundesweit durchgeführten Speed-Marathon, der am Mittwoch auch in den Landkreisen Prignitz, Ostprignitz-Ruppin und Oberhavel Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt wurde, sind insgesamt 23.636 Fahrzeug von der Polizei kontrolliert worden.

Dabei wurden insgesamt 1.558 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt und geahndet. 506 Fahrzeugführer wurden innerhalb der Kontrolle angehalten, 1.052 Fahrzeugführer werden aufgrund überhöhter Geschwindigkeit Post von der Polizei erhalten.

Schwerwiegende Verstöße bleiben aus

In der Prignitz haben die Polizeibeamten vor einer Schule in Wittenberge die Einhaltung der vorgegebenen Höchstgeschwindigkeit kontrolliert. Hier wurden bei einem Pkw Fahrer 49 km/h anstelle der erlaubten 30 km/h gemessen.

Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Perleberg und Groß Buchholz wurde ein Transporterfahrer mit 98 km/h bei 80 km/h festgestellt und kontrolliert.

Jetzt lesen:  Über die Geschichte der Pritzwalker Schützengilde

Insgesamt ist laut Polizei einzuschätzen, dass zwar relativ viele Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt wurden, aber schwerer wiegende Überschreitungen ausgeblieben sind. Ein Großteil der Verkehrsteilnehmer hat sich an die Vorgaben der Straßenverkehrsordnung gehalten.

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Merkel: Deutschland stehen schwere Monate bevor

Merkel: Deutschland stehen schwere Monate bevor

Deutschland steht bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie nach Aussage von Bundeskanzlerin Angela Merkel vor einer schwierigen Phase.

Jetzt lesen:  Omnibusbetrieb Hülsebeck wirbt für den Prignitzer Bürgerpreis
Aktivisten seilen sich von Autobahnbrücken ab

Aktivisten seilen sich von Autobahnbrücken ab

Auf der Fahrt zum Arbeitsplatz haben zum Wochenstart viele Pendler im Rhein-Main-Gebiet die Proteste gegen den A49-Weiterbau zu spüren bekommen. An mehreren Autobahnbrücken seilten sich Umweltaktivisten ab und brachten den Verkehr ins Stocken.

Pkw-Fahrer übersieht Motorrad – 54-Jähriger tödlich verunglückt

Gartow/Trebel. Der Motorradfahrer wurde durch den Aufprall in den Graben neben der Fahrbahn geschleudert. Sein Zweirad zerriss in mehrere Teile. Die Bundesstraße 493 war für mehrere Stunden voll gesperrt.