Lesezeit: < 1 Minute

Pritzwalk. Die besten jungen Crossläufer der Prignitz kommen von der Pritzwalker Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule. Das ist das Ergebnis des Kreisfinales im Frühjahrscross, das am Mittwoch, 3. April, im Hainholz ausgetragen wurde.

380 Mädchen und Jungen von 20 Prignitzer Schulen absolvierten Strecken zwischen 900 und 3000 Metern Länge. „Ich wünsche Euch viel Erfolg bei diesem Wettkampf“, gab der Pritzwalker Bürgermeister Dr. Ronald Thiel den Startern mit auf den Weg.

Diese Wünsche beflügelten die Jahnschüler offenbar, denn die Einrichtung holte den Wanderpokal zum dritten Mal, so dass er in der Dömnitzstadt bleibt. „Das ist ein tolles Ergebnis“, freute sich das Stadtoberhaupt.

Lauf im Hainholz hat Tradition

Seit Jahren wird dieser Wettkampf im Hainholz ausgetragen. Organisiert wird er von Schulsportberater Frank Dannehl, der unter anderem von den Sportlehrern Volker Hoffeins und Birgit Böhm vom Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasium sowie weiteren Helfern unterstützt wird.

Die Starter der Jahnschule haben den Pokal schon sehr oft gewonnen. Platz 2 ging erneut an die Geschwister-Scholl-Schule Perleberg, den dritten Rang erreichte die Grundschule Karstädt.

Foto: Wünschte den jungen Sportlern viel Erfolg beim Finale im Frühjahrscross: der Pritzwalker Bürgermeiste Dr. Ronald Thiel.

Quelle: Stadt Pritzwalk
Foto: Andreas König


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!