Lesezeit: < 1 Minute

Pritzwalk. Eine zwölfjährige Pritzwalkerin ist am Freitag Opfer eines sogenannten „Cybergrooming“-Falls geworden. Im Chatverlauf mit einer ihr unbekannten Person wurde sie von dieser mehrfach aufgefordert, Aufnahmen von sich zu machen und zu verschicken.

Ein entsprechender Beschuldiger konnte in Baden-Württemberg ermittelt werden. Bei der Durchsuchung der Wohnung wurden vorhandene Speichermedien sichergestellt. Die weitere Bearbeitung wurde der örtlich zuständigen Polizeibehörde übergeben.

Anmerkung der Redaktion:

Wenn Täter im Internet nach ihren Opfern suchen, nennt man das Cybergrooming: Sie nutzen verschiedene soziale Netzwerke wie beispielsweise Instagram oder Snapchat oder die Chatfunktion von Online-Spielen, um den Kontakt zu Kindern und Jugendlichen herzustellen.

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!