Prignitz/Alba. Zum Gegenbesuch ist am Dienstagabend eine Delegation des Landkreises Prignitz im rumänischen Landkreis Alba eingetroffen. Kreistagsvorsitzender Rainer Pickert und Landrat Torsten Uhe folgen damit einer Einladung von Ion Dumitrel, Präsident von Alba County Council.

Vertiefende Gespräche über mögliche Vereinbarungen

Zu den Mitreisenden gehören Christian Müller, 1. Beigeordneter des Landrates, Lutz Behrendt, Büroleiter, Uwe Büttner von der Wirtschaftsfördergesellschaft Prignitz sowie Maik Laskewitz vom Tourismusverband Prignitz e.V.

alba empfang.jpg
Ion Dumitrel (m.) empfing die Prignitzer Delegation mit dem Kreistagsvorsitzenden Rainer Pickert (2.v.r.) und Landrat Torsten Uhe (2.v.l.). Foto: George Sinca

Es geht um ein weiteres Kennenlernen und vertiefende Gespräche über eine mögliche Vereinbarung zur Zusammenarbeit auf administrativen, wirtschaftlichen, touristischen  und kulturellen Gebieten. Auf dem Programm stehen ein Arbeitsbesuch bei der Agentur für Regionale Entwicklung, die Besichtigung einer Porzellanfabrik und eine Podiumsdiskussion zum Thema Sozialwirtschaft.

Jetzt lesen:  Maskenverweigerer rastet im Pritzwalker Real-Markt aus
Delegation war in Prignitz zu Gast

Vom 13. bis zum 15. März weilte die rumänische Abordnung mit Kreispräsident Dumitrel bereits im Landkreis Prignitz. Sie besuchte damals u.a. das Kreiskrankenhaus in Perleberg und die Prignitzwerkstätten der Lebenshilfe in Wittenberge. Großes Interesse zeigte sie an den zentralen archäologischen Orten der Prignitz.

gespräche.jpg
Mittwochvormittag begannen die offiziellen Gespräche über die weitere Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis Prignitz und dem rumänischen Landkreis Alba in der Kreisstadt Alba Julia. Foto: George Sinca

Quelle: Landkreis Prignitz (inkl. Foto oben)


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  Pkw-Fahrer bremst Traktorgespann aus - Anhänger fahren auf

Neue Beiträge:


Höchste Terrorwarnstufe nach Messerangriff in Nizza

Höchste Terrorwarnstufe nach Messerangriff in Nizza

Nach dem tödlichen Angriff auf katholische Gläubige in Nizza hat die Regierung in Frankreich die höchste Terrorwarnstufe für das Land ausgerufen. [Video]

SOS-Kinderdorf Prignitz: Ein städtebauliches „Bonbon“ mit wichtigen Angeboten

Wittenberge. Die Arbeiten am SOS-Kinderdorf Prignitz sind weitestgehend abgeschlossen. Seit dem Beginn der Bauarbeiten im November 2018 wurden zusammen mit der ehemaligen Bonbon- und Zuckerwarenfabrik, insgesamt drei Altbauten an der Ecke Bürgermeister-Jahn-Straße und Schillerstraße ausgebaut und saniert. Das sind die Ergebnisse – ein Einblick.

Aufbaustraße in Pritzwalk für drei Tage voll gesperrt

Pritzwalk. Aufgrund von Tiefbauarbeiten kommt es im Giesensdorfer Weg in Pritzwalk zwischen der Aufbaustraße und Hermann-Lutz-Straße zu Verkehrsbehinderungen. Es werden auch Geh- und Radwege sowie Parkflächen gesperrt. Was wann genau geplant ist.

Jetzt lesen:  Zehn neue Corona-Fälle - Prignitzer Inzidenzwert bleibt hoch

Schüler gestalteten Bushaltestellen in Wittenberge

Wittenberge. Unter Anleitung von Kunstlehrerin Kathrin Lockenvitz wurden zwei Bushaltestellen in der Kyritzer Straße, eine im Bentwischer Weg und eine weitere in der Lenzener Straße bunt bemalt. Dafür bedankt sich jetzt das städtische Bauamt.

Schwerin: 29 Prozent der Corona-Infektionen zu Hause

Schwerin: 29 Prozent der Corona-Infektionen zu Hause

In Mecklenburg-Vorpommern passieren etwa ein Drittel der Corona-Infektionen zu Hause. Das gab das Gesundheitsministerium bekannt. Rund 18 Prozent entfielen auf Freizeitaktivitäten und 16 Prozent auf den Arbeitsplatz. [Video]