Lesezeit: 2 Minuten

Perleberg. Tanzen, singen und schauspielern: Diese Aktivitäten standen für mehr als 25 Mitwirkende des diesjährigen Schulmusicals vom Gottfried-Arnold-Gymnasium in Perleberg auf dem wochenendlichen Programm.

Spannendes Fechtduellen und aufregenden Tänze

Im Rahmen des traditionellen Probewochenendes traf sich die Choreographiegruppe und die Schauspielgruppe, um gemeinsam zu proben. „Das Ziel ist es intensiver, konzentrierter und ausführlicher zu proben. Außerdem sollen die Ensemblenummern mit den Szenen durch Übergänge zusammengebracht werden“, erklärte Renè Hill, Regisseur des Musicals.

3

Um diese Ziele wahrnehmen zu können, starteten die Proben für die Schüler am Sonnabend bereits um 10 Uhr. Nach einigen spannenden Fechtduellen, aufregenden Tänzen und packenden Darbietungen auf der Bühne, gab es dann ein gemeinsames Mittagessen. Der Nachmittag stand dann ganz im Zeichen von Proben. Am frühen Abend folgte dann als Abschluss des Tages, eine Aufführung des Titels „London“.

Erstes kleines Stück zum Abschluss

Der Sonntag startete für die Schüler wieder um 10 Uhr. Nach einer kleinen Besprechung, starteten dann wieder verschiedenste Proben. Neben den üblichen Proben in Gruppen, gab es auch Einzelproben, um verpasste Proben auszugleichen. Zum Abschluss des Wochenendes spielten die Schüler ein kleines Stück des Musicals vor, auf das dann vier Gruppenchoreographien folgten.

2

Schlussendlich lässt sich sagen, dass alle Beteiligten viel Spaß am Probewochenende hatten und dass die Premiere wieder ein Stück näher gerückt ist. „Das Wochenende war auf jeden Fall ein Erfolg. Die Schüler konnten durch die intensiven und ausführlichen Proben eine Entwicklung machen und ihre Rollen verinnerlichen“, betonte Renè Hill abschließend.

Quelle: Gymnasium Perleberg
Fotos: Philipp Falkenhagen


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!