___STEADY_PAYWALL___

Kyritz. In der Werner Straße wurde am Dienstag gegenüber der Kita Kunterbunt die frisch sanierte Bushaltestelle mit einer Aufstellfläche von 25 Metern Länge sowie der 210 Meter lange neue Gehweg eingeweiht. Kinder der Kita Kunterbunt bedankten sich bei der Baufirma ZTK Zaun- und Tiefbau aus Kyritz-Heinrichsfelde mit einem Lied für deren Leistung.

Innerhalb nicht einmal eines Monats waren die Arbeiten abgeschlossen worden. Auch die Ostprignitz-Ruppiner Personennahverkehrsgesellschaft (ORP), die Kyritzer Wohnungsbaugesellschaft und insbesondere die Seniorinnen, die fast täglich den Bus nutzen, freuen sich über neue Haltstelle und auch darüber, dass bald noch eine Bank zum Verweilen aufgestellt wird. Die Baukosten betrugen insgesamt 34.000 Euro.

Jetzt lesen:  Küche nach Brand stark beschädigt - technischer Defekt vermutet

Quelle: Stadt Kyritz (inkl. Foto)


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Das ist der neue Kinder- und Jugendbeauftragte in Kyritz

Kyritz. Seine Aufgaben sind der Aufbau, die Unterstützung und Begleitung von unterschiedlichen Netzwerken, in denen Kinder und Jugendliche aktiv mitwirken können. Er möchte einen Prozess starten, um die verschiedenen Generationen zusammenzubringen.

Schweinepest: Wildzaun an der Grenze zur Hälfte fertig

Schweinepest: Wildzaun an der Grenze zur Hälfte fertig

Der Bau des Zaunes zum Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest an der Grenze zu Polen geht in den Endspurt. Bis Ende November soll er stehen und das Einschleppen der für Schweine tödlichen Seuche aus Polen verhindern. [Video]

Jetzt lesen:  Tatverdächtiger nach versuchtem Raub auf Spielothek festgenommen
Hurrikan Epsilon rast auf Europa zu! Was bedeutet das für unser Wetter?

Hurrikan Epsilon rast auf Europa zu! Was bedeutet das für unser Wetter?

Ein Hurrikan rast Richtung Europa, wird bei uns zu einem extremem Orkan. Er erreicht uns kommende Woche. Was bedeutet das? Mehr dazu von Diplom-Meteorologe Dominik Jung. [Video]