___STEADY_PAYWALL___
» Teilnahme an der 17. Bratwurstmeisterschaft der Fleischer-Innung Berlin ein voller Erfolg

Neudorf / Berlin Dahlem (tk). Bereits im vergangenen Jahr trat die Neudorfer Fleischerei GmbH aus Neudorf bei Pritzwalk bei den 2018er Bratwurstmeisterschaften an – und holte Gold und Silber. Auch in diesem Jahr – bei den 17. Bratwurstmeisterschaften der Fleischer-Innung Berlin – traten die Prignitzer an. Abermals mit der traditionellen „Neudorfer Roster“ in Anlehnung an das Thüringer Original und mit einer neuen Grillwurst: dem Duo „Smokey & Honey“.

Mehrere tausend Grill- und Bratwurstfans fanden am 07. April 2019 den Weg in die Domäne Berlin Dahlem, um nicht nur den inoffiziellen Start der Grillsaison zu zelebrieren, sondern auch um die „Beste Wurst aus Berlin & Brandenburg“ zu prämieren. „Die Neudorfer haben wieder viele Stunden mit der Kreation einer neuen, wunderbaren Grillwurst verbracht“, so Enrico Dietsch, Geschäftsführer der Neudorfer Fleischerei GmbH. „Wir wollten eine Grillwurst, die rustikal und gleichzeitig fein im Geschmack ist. Und ich denke, das haben wir erreicht.“

Jetzt lesen:  Schwerer Unfall auf B103: Feuerwehrauto erfasst Lkw-Fahrer auf Anfahrt
Qualität und Geschmack bleiben auszeichnungswürdig

„Smokey & Honey“ ist eine Grillwurst aus reinem Schweinefleisch, das mit einem rauchigen Smoker-Aroma und einer fein-lieblichen Honignote kombiniert wurde. Und ab sofort dürfen die Neudorfer diese Grillwurst „prämiert“ nennen. In der Kategorie „Neukreation“ bekam die Fleischerei von der Fachjury der Innung die Gold-Medaille.

Damit aber nicht genug. In der Kategorie „Klassiker“ traten die Neudorfer, selbstbewusst wie sie sind, ein zweites Mal mit der „Neudorfer Roster“ an. Die Qualität und der Geschmack dieser Wurst ist und bleibt auszeichnungswürdig – abermals eine Gold-Medaille für die Roster. Eine besondere Ehre wurde den Neudorfern zur Roster zusätzlich zu teil. Der Verein „Freunde der Thüringer Bratwurst e.V.“, Träger des 1. Deutschen Bratwurstmuseums, hat der Neudorfer Fleischerei GmbH für ihre Roster ein Bratwurstdiplom mit dem Zusatz „Freund und Kenner der Thüringer Bratwurst“ ausgestellt. Und wenn Thüringer Originale sagen, dass die Grillwurst aus der Prignitz schmeckt – dann muss es stimmen.

Geschäftsführer freut sich über den Erfolg

„Die Teilnahme in Berlin war auch im Jahr 2019 ein voller Erfolg. Im Vorfeld haben wir viel Arbeit, Ideen und Leidenschaft in diesen Bratwurst-Event investiert“ sagt Enrico Dietsch. „Was aber unsere Kollegen bei mehreren tausend Besuchern und drei kostenfreien Verkostungsrunden vor Ort geleistet haben, ist besonders erwähnenswert.“  Der Geschäftsführer freut sich sichtlich über diesen Erfolg und nimmt es als Ansporn, die Produktvielfalt bei gleichbleibender Qualität immer weiter voranzutreiben.

Jetzt lesen:  Metallteile auf Feld deponiert - Häcksler schwer beschädigt

Eine Sache liegt Enrico Dietsch zum Abschluss am Herzen: „Ich weiß um einige Geschichten aus unserem Umfeld. Ich bedauere auch die Schließung einiger Filialen, die wir an anderer Stelle wiedereröffnet haben – aber eine Sache steht bei mir im Vordergrund: Ich möchte, dass sich meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wohl fühlen. Ich möchte, dass die Kunden weiterhin gerne und vertrauensvoll unsere Produkte kaufen und ich werde alles dafür tun, dass die Neudorfer Fleischerei auch in den kommenden Jahren das positive Fahrwasser der letzten Monate beibehält.“

Quelle: Neudorfer Fleischerei
Foto: Symbolbild


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  Zwei mexikanische Ärzte versorgen Team im Kreiskrankenhaus


Neue Beiträge:


Mann nach Messerattacke vor Dönerimbiss verstorben

Ein Mann ist nach einer Messerattacke am Samstagabend vor einem Dönerimbiss in der Perleberger Lindenstraße verstorben. Eine sofort eingeleitete Reanimation blieb erfolglos. Die Polizei nahm zwei mutmaßliche Täter fest. [MAZ+]

Mann vor Dönerladen auf offener Straße niedergestochen

Perleberg. Ein Mann hat am Samstagabend in Perleberg bei einem Streit einen seiner Kontrahenten mit einem Messer niedergestochen und lebensbedrohlich verletzt. Es handelte sich dabei vermutlich um einen Streit zwischen zwei Dönerläden. [MAZ+]

Bye Tegel – der Flughafen in Berlins Nordwesten macht dicht

Bye Tegel – der Flughafen in Berlins Nordwesten macht dicht

Die letzte Maschine am Flughafen Tegel soll am 8. November Richtung Paris abheben. War’s das dann? Nicht ganz: Für das Flughafengelände gibt es längst Pläne. [Video]