Lesezeit: < 1 Minute

Perleberg. Eine 36-jährige Prignitzerin meldete sich vergangene Woche in der Polizeiinspektion und gab an, Opfer einer Straftat geworden zu sein. Offenbar haben Unbekannte ihre persönlichen Daten erlangt und sich damit eine Kreditkarte ausstellen lassen.

Mit dieser Karte wurden dann verschiedene Warenbestellungen ausgelöst. Die Prignitzerin konnte die Verträge rückgängig machen, so dass ihr kein Schaden entstanden war. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Ausspähens von Daten.

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!