___STEADY_PAYWALL___
» Vortrag von Frau Dr. Heike Kennecke anlässlich der Sonderausstellung „Mit Schwert und Feder“

Lenzen. Das BUND Besucherzentrum Burg Lenzen präsentiert noch bis zum 31. Mai 2019 die Sonderausstellung „Mit Schwert und Feder“ – eine Ausstellung über die Religion, Politik und Lebenswelt der Slawen.

Auch die Geschichte Lenzens geht auf slawischen Ursprung zurück und fand 929 mit einer großen Schlacht erstmalige Erwähnung in den Geschichtsbüchern.

Vortrag mit der Grabungsleiterin

Bei umfangreiche Ausgrabungen auf Burg Lenzen förderten Archäologen Beeindruckendes zu Tage: eine slawische Siedlung, Gebrauchsgegenstände, Kriegsgerät, Flechtwerkzäune und Befestigungsanlagen aus drei unterschiedlichen Befestigungszeiten.

Dr. Heike Kennecke von der Archäologie Manufaktur GmbH war die Grabungsleiterin und nimmt alle Interessierten anhand von Fotos mit auf eine historische Reise in das Lenzen vor über 1000 Jahren.

Jetzt lesen:  Norwegen und Schweden im Wandel der Jahreszeiten

» Vortrag von Frau Dr. Heike Kennecke anlässlich der Sonderausstellung „Mit Schwert und Feder“ am Freitag, 26. April, um 17 Uhr im Besucherzentrum Burg Lenzen.

Foto: Kastenkonstruktion der Befestigung II. Bauzeit 981.

Quelle: BUND-Besucherzentrum Burg Lenzen
Foto: Archäologie Manufaktur GmbH


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Weltärztebund-Vorsitzender: Bei 20 000 Neuinfektionen droht erneuter Lockdown

Weltärztebund-Vorsitzender: Bei 20.000 Neuinfektionen droht erneuter Lockdown

Der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, erwartet für den Fall eines weiteren Anstiegs der Corona-Zahlen eine kritische Schwelle bei 20 000 Neuinfektionen pro Tag. Grund: Die Gesundheitsämter wären überlastet. [Video]

Jetzt lesen:  Lichtbildvortrag: Ostpreußen ist nicht nur Masuren

Das ist der neue Kinder- und Jugendbeauftragte in Kyritz

Kyritz. Seine Aufgaben sind der Aufbau, die Unterstützung und Begleitung von unterschiedlichen Netzwerken, in denen Kinder und Jugendliche aktiv mitwirken können. Er möchte einen Prozess starten, um die verschiedenen Generationen zusammenzubringen.

Schweinepest: Wildzaun an der Grenze zur Hälfte fertig

Schweinepest: Wildzaun an der Grenze zur Hälfte fertig

Der Bau des Zaunes zum Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest an der Grenze zu Polen geht in den Endspurt. Bis Ende November soll er stehen und das Einschleppen der für Schweine tödlichen Seuche aus Polen verhindern. [Video]