Lesezeit: < 1 Minute

Prignitz. Der Boden ist durch die langanhaltende Trockenheit staubtrocken. In Verbindung mit aufkommendem Wind erhöht sich am Dienstag die Gefahr von Sandstürmen in der Prignitz.

Die Meteorologen vom Deutschen Wetterdienst erwarten einen zunehmenden, mäßigen bis frischen Ost- bis Südostwind. In Zahlen sind das bis zu 70 Stundenkilometer. Bereits der Montag war in ganz Norddeutschland recht windig.

Vorsicht im Straßenverkehr

In freien Lagen kann der Sturm erhebliche Mengen an Sand und Staub aufwirbeln, insbesondere auf unbestellten, leichten Böden und auf Flächen mit geringem Pflanzenbestand.

Landwirte sollten die Bewirtschaftung an die Gefahrenlage anpassen, raten die Experten. Sandstürme sind zwar keine Seltenheit, im Straßenverkehr aber sehr gefährlich. Daher sollten auch alle Kraftfahrer mit besonderer Aufmerksamkeit unterwegs sein.

Quelle: Redaktion
Archivfoto: Marcus J. Pfeiffer


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!