Lesezeit: < 1 Minute

Wittenberge. Am Freitag erhielt die Polizei um 16.12 Uhr davon Kenntnis, dass in der Perleberger Straße in Wittenberge im Keller eines Mehrfamilienhauses eine 22-jährige Frau gegen ihren Willen festgehalten wird.

Die hinzugerufenen Mitarbeiter des Rettungsdienstes konnten den Kellerbereich durch die unverschlossenen Tür betreten. Die 22-jährige äußerte, dass sie durch einen 29-jährigen für etwa zwei Stunden eingesperrt wurde.

Lese jetzt auch:  Eugen Engel-Gedächtnisturnier in Wittenberge
Die Polizei hat zwei Anzeigen aufgenommen

Durch den Rettungsdienst wurde die Frau, da sie augenscheinlich unter Betäubungsmittel stand, ins Krankenhaus verbracht. Am Tatort ließ die Geschädigte eine Gürteltasche mit Betäubungsmittel zurück.

Es wurden zwei Anzeigen wegen Verdacht der Freiheitsberaubung und wegen dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen.

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Unbekannte Frau hinterlässt Chaos in Hotelzimmer