Lesezeit: 2 Minuten

Putlitz. Gute Fähigkeiten im Lesen gehören zu den wichtigsten Voraussetzungen, damit Kinder in der Schule, wie auch im Leben außerhalb der Schule, erfolgreich sind. Dies ist einer der Gründe, weshalb Rotary-Clubs in ganz Deutschland seit Jahren die Aktion „Lesen lernen – leben lernen“, oder einfach kurz: „LLLL“, durchführen. Im Rahmen dieses gemeinnützigen Projektes werden Schülerinnen und Schülern spannende und kindgerechte Lesebücher überreicht.

Gleichzeitig erhalten die Lehrerinnen und Lehrer entsprechende Unterrichtsmaterialien, damit sich die Kinder die Geschichten in den Büchern im Unterricht gemeinsam erarbeiten können. Lesen lernen – Leben lernen (LLLL) – das größte Rotary-Projekt Deutschlands – wird in der Prignitz bereits zum 10. Mal umgesetzt. Als langjährige Partner vor Ort agieren hier der Rotary-Club Wittstock gemeinsam mit der Sparkasse Prignitz, die sich die Kosten für die Anschaffung der Bücher teilen.

550 Bücher im Wert von über 1.400 Euro verteilt

Wie in den Vorjahren auch erhalten die Schüler der Klassen 2, 3 und 4 aller Grundschulen in Pritzwalk, Putlitz und Meyenburg Bücher, die inhaltlich und sprachlich auf die jeweiligen Entwicklungsstufen abgestimmt sind. Dafür werden diese Bücher teilweise sogar extra im Auftrag der Aktion „Lesen lernen – Leben lernen“ geschrieben. In diesem Jahr werden in den 3 Städten 550 Bücher im Wert von über 1.400 € verteilt.

In der Grundschule Putlitz wurden die Bücher von den Rotariern Claus Osterholt, Bernd Blumenthal und dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Prignitz, André Wormstädt, an die Kinder übergeben.

Quelle: Sparkasse Prignitz (inkl. Foto)


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!